Hebeltechnik

Bei der Hebeltechnik wird von der Blechunterseite mit Spezialwerkzeugen, handwerklichem Geschick, geschultem Auge und sehr viel Erfahrung, punktuell nach oben gedrückt. Der exakte Punkt, an dem das Werkzeug angesetzt werden muss, wird an der Oberflächenseite des Blechs mittels der Reflektion einer Spezialbeleuchtung ermittelt.

Bei einer leichten Unfallbeschädigung, also Beule mit Lackschaden, kommt diese Technik ebenfalls zum Einsatz, dadurch entfällt bei der Vorbereitung zum lackieren der Spachtel- und Schleifeinsatz, wird zumindest stark reduziert.